Diabetikertreffen vom 15. bis 18.10.2015

Nach einer längeren Pause fand im Oktober dieses Jahres wieder ein Diabetikertreffen im AURA-Hotel "Ostseeperlen Boltenhagen" statt.
Am Donnerstag, den 15.10. trafen wir uns nach dem gemeinsamen Abendessen um 19.30 Uhr zur Begrüßung mit anschließender Vorstellung aller 9 Teilnehmer. Nach der Vorstellungsrunde begrüßten wir Herrn Künne, unseren  Haustechniker im AURA- Hotel. Herr Künne half mir mit der Technik, um „Das Diabetes-TV“ vorzustellen. Das Diabetes-TV (DDTV) wurde vor einem Jahr zum ersten Mal im Internet veröffentlicht. Es ermöglicht allen Interessenten sich über aktuelle Studien, Umfragen, sportliche Aktivitäten, Ernährung und vieles mehr zu informieren.

Herr Künne klickte aus dem sehr umfangreichen Programm  einige Links an und jeder bekam eine Vorstellung über den Aufbau vom Diabetes- TV. Weiterhin wurde erklärt, wie man sich anmelden kann um in Zukunft das DDTV zu empfangen. Allen Teilnehmern war dieses Angebot bisher unbekannt.

Freitag, 16.10.
An diesem Tag fand unser Ausflug nach Schwerin ins Helios- Klinikum statt. Mit zwei Autos von Herrn Sager fuhren wir nach dem Frühstück los. Um 10.15 Uhr begrüßten wir im Versammlungsraum „Schwerin“ den Nephrologen Herr Dr. Türk. Zum Thema „Diabetes- eine Gefahr auch für die Nieren“ hörten wir von Ihm einen sehr informativen Vortrag. Alle Fragen, die während und nach dem Vortrag gestellt werden konnten, hat Dr. Türk sehr fachgerecht und eindeutig beantwortet. So waren wir doch von einigen Informationen zum Thema Nebenwirkungen von unterschiedlichen Medikamenten sehr erschrocken, waren doch einige gängige und bekannte Wirkstoffe dabei, die zum Nierenversagen führen können.  
Gegen ca. 12.00 Uhr verabschiedeten wir Dr. Türk und bedankten uns ganz herzlich für die vielen wichtigen Informationen.
In der Zeit von 12.00  bis 13.30 Uhr hatten wir Mittagspause und ließen uns bei einer Tasse Kaffee das mitgegebene Lunchpaket schmecken. Gegen 13.00 Uhr besuchte uns unser Landesvorsitzender Herr Etter um die Diabetikergruppe zu begrüßen. Herr Etter blieb dann auch noch bei uns um sich den zweiten Vortrag von dem Diabetologen Herr Dr. Zimny anzuhören.
Um 13.30 Uhr begrüßten wir Dr. Zimny der ein Referat zum Thema  „Leben mit Diabetes hielt. Die vielen Fragen von uns wurden  exakt und kompetent beantwortet. Die Informationen über das unblutige Blutzuckermessen oder die neuen Medikamente, die auf den Markt kommen oder Unverträglichkeiten unter den Medikamenten wurden mit großem Interesse aufgenommen. Gegen 15.15 Uhr verabschiedeten wir uns von Dr. Zimny und bedankten uns auch bei Ihm recht herzlich. Um 16.00 Uhr fuhren wir zurück nach Boltenhagen und trafen uns dann zum Abendbrot. Abends im Cafe wurde dann noch einmal über die Vorträge gesprochen.

Samstag, 17.10.
Am Vormittag war ein Vortrag zur gesunden Ernährung geplant. Wir gingen dazu gemeinsam in die Strandklinik Boltenhagen. Die Diätassistentin Frau Kruska erwartete uns und begleitete uns in die Diätküche. Nach der Begrüßung und einer kleinen Vorstellungsrunde begann Frau Kruska uns zum Thema „Gesunde Ernährung und doch genießen“ zu beraten.  Als wir dann verschiedene Brotaufstriche und selbstgebackene Kekse probieren durften, waren wir angenehm überrascht, wie gut diese gesunden und schnell zubereiteten Kostproben schmeckten!  Es wurden viele Fragen gestellt und wir bekamen fachgerechte Informationen und viele Anregungen für die abwechslungsreiche Ernährung. Damit uns auch zu Hause das Kochen und Backen gelingt, gab uns Frau Kruska viele leckere Rezepte mit. Gegen 11.30 Uhr verabschiedeten wir uns und bedankten uns bei unserer Diätassistentin.
Wir gingen zum Mittagessen zurück ins Hotel um uns nach einer längeren Mittagspause wieder zu treffen. Um 14.30 Uhr begrüßten wir die Jogalehrerin Frau Romer. Entspannung für Körper und Seele war das Motto für den Nachmittag und so begannen wir mit einem einstündigen Strandspaziergang bei trocknem aber kaltem Wetter. Anschließend trafen wir uns im Speisesaal im Hotel und begannen auf den Matten oder einem Stuhl mit den Jogaübungen. Da die Übungen nicht schwer waren und hauptsächlich zum richtigen Atmen dienten, machten auch die letzten Zweifler mit. Im dritten Teil des Nachmittags folgte die Entspannung durch verschiedene beruhigende Klänge. Frau Romer brachte dazu einige Klangschalen und ein Monochord zum Einsatz.  Alle Teilnehmer bekundeten, dass Ihnen die Entspannung sehr gut tat und bedankten sich bei unserer Jogalehrerin.
Nach dem Abendbrot trafen sich einige Teilnehmer noch einmal zu einem Erfahrungsaustausch  im Medienraum.

Sonntag, 18.10.
Eine Fahrt mit „Karolinchen“ durch Boltenhagen war geplant. Da sich aber die Abfahrtzeiten verändert hatten und wir es zeitlich mit dem Mittagessen nicht  geschafft hätten, haben wir diese Fahrt abgesagt. Wir wollten unser Treffen in aller Ruhe beenden und entschieden uns noch einmal für einen ausgiebigen Spaziergang. Um 11.00 Uhr trafen wir uns dann  im Medienraum zur Auswertung unseres Diabetikertreffens. Alle  haben sich nur lobend geäußert und fanden das Programm interessant, sehr Informativ, abwechslungsreich und die Angebote ausreichend.
Einige  haben neue Themen für das nächste Treffen angesprochen und sich für das Diabetikertreffen 2016 angemeldet.

Meine Gruppe hat  mich beauftragt, ein großes Lob dem Personal unseres Hotels auszusprechen. Es hat alles super geklappt und alle haben sich sehr wohl gefühlt.
Mein Dank gilt:

  • allen Mitarbeitern unseres AURA- Hotels "Ostseeperlen Boltenhagen" und besonders Herrn Künne
  • der Krankenkasse IKK- Nord für die Förderung
  • Herrn Bannert für die gute Organisation und Zusammenarbeit
  • den Mitarbeitern von Herrn Sager.               

Ich freue mich schon auf das Treffen 2016

Ute Müller
Leiterin FG Diabetiker