Louis Braille Festival 2016 in Marburg

 

  

Am 03.07.2016 hieß es Abschied nehmen vom Georg-Gaßmann-Stadion - zwei prallvolle Tage liegen hinter den Gästen des Louis Braille Festivals. Der BSVMV war gemeinsam mit dem Aura-Hotel „Ostseeperlen Boltenhagen“ auf dem Markt der Begegnungen mit einem Infostand und dem Quiz „Perle der Ostsee“, dass aus 10 Fragen bestand vertreten. Wir haben sehr großen Zuspruch erfahren dürfen. 

Lesen Sie weiter eine Pressemitteilung des DBSV, die an Medien in Hessen verschickt wurde. Wer nicht dabei sein konnte, findet unter http://presse-festival.dbsv.org 20 Pressebilder, die das bunte Festivalgeschehen zeigen.

Das Louis Braille Festival in Zahlen und Fakten

http://www.dbsv.org/dbsv/festival-2016/presse-service-festival/

Marburg, 3. Juli 2016. Der zweite Tag des Louis Braille Festivals in Marburg geht zu Ende. Das größte Zusammentreffen blinder und sehbehinderter Menschen in Europa verabschiedet sich am Samstagabend vom Festivalgelände am Georg-Gaßmann-Stadion und wird am Sonntag in der Stadt Marburg fortgesetzt. Zeit für eine erste Bilanz.

Das Festivalbüro nahm allein in der vergangenen Woche noch über 1.000 Neuanmeldungen entgegen und erfasste insgesamt mehr als 3.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Diese hatten am Freitag und Samstag die Wahl zwischen 71 Einzelveranstaltungen - von der Tanzperformance für nichtsehende Zuschauer über den Schmink-Workshop bis zur "Ultimativen Samstagabendshow" mit Moderator Alexander Mazza. Zudem lockten zahlreiche blindengerechte Sportangebote wie beispielsweise Klettern, Schießen und Kanufahren, Aktionen zum Mitmachen, der Markt der Begegnung, das Spiel ohne Grenzen, Ausstellungen und vieles mehr. Auch die Vierbeiner kamen nicht zu kurz - sie wurden in einer Führhundlounge verwöhnt.

Das Georg-Gaßmann-Stadion verwandelte sich für die Dauer des Festivals in eine "barrierefreie Oase" für blinde und sehbehinderte Menschen, wie die bayerische Behindertenbeauftragte Irmgard Badura es ausdrückte. Um den Gästen die Orientierung auf dem sechs Hektar großen Gelände zu erleichtern, verarbeitete das Festival-Team drei Tonnen Materialien aller Art zu einem Leitsystem und versah alle Stufenkanten mit kontrastreichen Anstrichen. Für die Absicherung von Gefahrenstellen wurden stabile Zäune mit einer Gesamtlänge von 300 Metern aufgestellt. Rund 150 Helfer unterstützten die Mobilität der Gäste, 70 weitere waren hinter den Kulissen und im Festivalbüro aktiv.

Ausgerichtet wird das Festival vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und der Deutschen Blindenstudienanstalt e.V. (blista). DBSV-Präsidentin Renate Reymann: "Wir haben blinde und sehbehinderte Menschen eingeladen, das Festival aktiv mitzugestalten, und sind sehr stolz auf die große Vielfalt kultureller und sportlicher Möglichkeiten, die wir hier barrierefrei zugänglich präsentieren können. Wir zeigen, was alles geht, und möchten damit den Teilnehmern Mut machen, Freude schenken und ihr Gemeinschaftsgefühl stärken."

Am Sonntag öffnet sich das Festival in die Stadt und beginnt dazu mit einem Gottesdienst in der Elisabethkirche. Das vollständige Programm finden Sie unter:

www.dbsv-festival.de

Das Louis Braille Festival 2016 wird von der Aktion Mensch gefördert. Hauptsponsoren sind Vanda Pharmaceuticals und Second Sight Medical Products.

Weitere Sponsoren und Förderer sind die Universitätsstadt Marburg, Novartis, die Paul und Charlotte Kniese-Stiftung, das Berufsförderungswerk Mainz, die Dr. Georg-Blindenstiftung und die Hamburger Blindenstiftung.

Weitere Infos unter www.dbsv-festival.de