Sehbehindertentag 2016 zum Thema "Kontraste"

Bundesweiter Sehbehindertentag

Laut Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in Deutschland. Um auf die Bedürfnisse dieser Menschen aufmerksam zu machen, hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) im Jahr 1998 einen eigenen Gedenktag eingeführt: den Sehbehindertentag. Er findet jährlich am 6. Juni zu einem bestimmten Thema statt.

Sehbehindertentag 2016 zum Thema "Kontraste"

Wo ist der Eingang, wo ist die Stufe, wo ist der Handlauf, wo ist die Tür, wo ist der Lichtschalter ... Kontraste sind für die Orientierung sehbehinderter Menschen von zentraler Bedeutung. Sie sind ein essentieller Baustein der Barrierefreiheit und Voraussetzung für Mobilität und Selbstständigkeit.

Leider ist bei den Berufsgruppen, die für die Gestaltung des öffentlichen Raums verantwortlich sind, viel zu wenig Bewusstsein über die Bedeutung von Kontrasten vorhanden – immer wieder werden elementare Fehler begangen, die sehbehinderten Menschen unnötig das Leben erschweren.

Der DBSV möchte deshalb zum Sehbehindertentag 2016 das Thema "Kontraste" aufgreifen - mit einer neuen Broschüre zu kontrastreicher Gestaltung und mit einer bundesweiten Aktion zu Stufenmarkierungen.

www.sehbehindertentag.de