15. Woche des Sehens – bundesweite Informationskampagne vom 8.–15. Oktober 2016

 

 Aktion zur 15. Woche des Sehens auch im Ostseebad Boltenhagen

Zentrale Veranstaltung in der Woche des Sehens 2016 im AURA-Hotel „Ostseeperlen Boltenhagen“ Urlaubs- Bildungs-und Begegnungsstätte des Blinden- und Sehbehinderten- Vereins Mecklenburg- Vorpommern e.V. zum Thema: Chancen Sehen – Hilfe zur Selbsthilfe.

Der Blinden- und Sehbehinderten-Verein Mecklenburg-Vorpommern e. V. (BSVMV) und der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS), Bezirksgruppe Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch Herrn Düsterhöft beteiligten sich an der bundesweiten Aufklärungskampagne.

Die Veranstaltung fand am 12. Oktober 2016 in der Zeit von 11:00-16:00 Uhr statt und wurde von dem Landesvorsitzenden des BSVMV Herrn Etter und dem Vertreter des DVBS Herrn Düsterhöft eröffnet.

                      

Das Ziel des Aktionstages bestand darin, in der Öffentlichkeit vorhandene „Barrieren im Kopf“ beim Thema Blindheit und Sehbehinderung abzubauen.
Anhand konkreter Angebote des BSVMV wurde präsentiert, wie Betroffene Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten für wichtige Lebensbereiche, wie auch dem beruflichen Bereich, erwerben können. Diese Angebote sind ein wichtiger Schritt  für blinde und sehbehinderte Menschen, um am öffentlichen und beruflichen Leben teilhaben zu können. 

Der BSVMV konnte sich unter anderem über den Besuch freuen von:
Herrn Hamm, Sozialamtsleiter Landkreis Vorpommern Greifswald.
Frau Krüger, (2. stellv. der Landrätin des Landkreises Nordwestmecklenburg)
Frau Pahl, (Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen Schwerin
Frau Schoof, (stellv. Leiterin des Überregionalen Förderzentrumsfür den Förderschwerpunkt SEHENMecklenburg-Vorpommern in Neukloster)
Herrn Käkenmeister (Leitung des Schulteils SGE des überregionalen Förderzentrums) und  
Herrn Düsterhöft, Vorsitzender des Fördervereins "Ostseeperlen Boltenhagen", der gleichzeitig als Vertreter des DVBS anwesend war.

Interessierte Besucher konnten sich während der gesamten Veranstaltung über Themen wie: 

  • Orientierung und Mobilität für blinde und sehbehinderte Menschen und Lebenspraktische Fähigkeiten für blinde und sehbehinderte Menschen        

  • Inhalte und Ablauf der Punktschrift-, PC- und Smartphone-Kurse

  • Berufliche Integration blinder und sehbehinderter Menschen

  • Aktivitäten-, Informations- und Leistungsangebote des DVBS, Bezirksgruppe Mecklenburg-Vorpommern                                                          

umfangreich informieren. Frau Lydia Barkhau, Frau Bettina Schmidt, Frau Anja Fellmann, Herr Peter Brill und Herr Klaus-Düsterhöft standen als Ansprechpartner zur Verfügung. 
Frau Arnold (Leiterin des Aura-Hotels "Ostseeperlen Boltenhagen“) hat Führungen durch das Haus „Seeschlösschen“ und das Haus „Waldfrieden“ angeboten.
Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem interessanten "Dialog im Dunklen".                                                                            

 Veranstaltungsübersicht der Gebietsgruppen des BSVMV anlässlich der Woche des Sehens 2016 

GG Wismar       

Aus Anlass der bevorstehenden bundesweiten Woche des Sehens findet  am Donnerstag,  29. September 2016 in unserem Klubraum in der Hans -Grundig-Str. 34 um 14.00 Uhr eine öffentliche Veranstaltung mit Frau Heise statt. Es geht um lebenspraktische Fertigkeiten, d.h. Hilfsmittel und ganz einfache aber sehr sinnvolle Dinge und Kniffe für den Alltag vorzustellen und auszuprobieren. Es werden hierzu alle Hilfe- und Ratsuchenden eingeladen.

 GG Neubrandenburg    

Veranstaltung zum Thema “Chancen sehen – Hilfe zur Selbsthilfe” am 04.10.2016 innerhalb der Gebietsgruppe und am 12.10.2016 führen wir einen Dialog im Dunkeln mit Vertretern der Öffentlichkeit und ansässigen Augenärzten durch.

GG Parchim      

05.10.2016 im Diakonie Pflegeheim Parchim- Sonderveranstaltung mit dem Dt. Roten Kreuz - Unfallverhütung und 1. Selbsthilfe für alleinstehende- Vorbereitung eines akustischen Sanitätskastens                                    

13.10.2016 gemeinsam mit der GG Ludwigslust - Hilfsmittelveranstaltung mit der Fa. Baum und dem DZB im Begegnungszentrum Ludwigslust                         

GG Schwerin    

1. Aktions- und Mitmach-Tag am 11.10.2016, 10:00 Uhr - 13:00 Uhr, Veranstaltungsort: Astrid-Lindgren-Schule Schwerin  Informationsveranstaltung über Sport- und Spielgeräte für Menschen mit Sehbehinderungen       

2. Staatliches Museum 13.10.2016 9:30 Uhr - 13:00 Uhr - Veranstalter: Galerie Alte & Neue Meister des Staatlichen Museums Schwerin, Ansprechpartner: Birgit Baumgart        

GG Rostock       

Die GG Rostock lädt am 12. Oktober unter dem Motto: Meine Augen lassen nach, ich aber noch lange nicht – „Chancen sehen!“ einen Kennenlerntag für neue Mitglieder und Interessierte statt. Welche Möglichkeiten bietet unser Landesverein im Rahmen der Selbsthilfe und wie können Sie sich aktiv in der GG Rostock einbringen.                    

GG Pasewalk/Ueckermünde     

12.10.2016 zum Thema: Schlafprobleme bei Blinden und Sehbehinderten Menschen, dazu wurde Herr Roland Zimmermann und ein Professor von der Charite Berlin eingeladen in Pasewalk bei der Volkssolidarität                

GG Lübz            

13.10.2016, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr gemeinsame Veranstaltung mit Mehrgenerationenhaus Lübz                 

GG Bad Doberan           

Die GG Bad Doberan führt anlässlich der Woche des Sehens am 19.10.2016 um 14 Uhr eine öffentliche Veranstaltung im Ratssaal der Stadtverwaltung durch. Referent ist der Augenarzt Dr. Harder vom Augenzentrum Lütten-Klein/Bad Doberan. Er wird einen Vortrag über seine mehrjährige Tätigkeit in Afrika, wo er vielen das Augenlicht gerettet bzw. zurück gegeben hat, halten. Der Low vision-Trainer und Optiker Herr Maxam wird über Sehhilfen sprechen und vorstellen.                    

GG Malchin      

20.10.2016 Dialog im Dunkeln. wir laden Mitarbeiter vom Jobcenter, von der Sparkasse und  vom Pflegedienst ein. Sie erhalten Verdunklungsbrillen und werden dann in den Raum geführt, wo Sie im Dunkeln Essen und Trinken. Dann werden die Brillen abgenommen und es wird eine Fragerunde geben.