Der Verwaltungsrat des BSVMV tagte am 19. und 20. November 2016 in Boltenhagen

Zur 2.Verwaltungsratssitzung des Blinden- und Sehbehinderten-Vereins Mecklenburg-Vorpommern e.V. im Jahr 2016 konnte die Vorsitzende Frau Gudrun Buse 17 VWR-Mitglieder bzw. deren stimberechtigten Vertreter begrüßen. Gemeinsam mit dem Landesvorstand, dem Vorsitzenden des Fördervereins der „Ostseeperlen“ wurde die umfangreiche Tagesordnung abgearbeitet: Es wurde die Bilanz für das Geschäftsjahr 2015 erörtert und genehmigt und anschließend der Landesvorstand für das Geschäftsjahr 2015 entlastet. Es wurde über den voraussichtlichen Jahresabschluss 2016 informiert und es wurde kritisch über den Haushaltsplanentwurf 2017 und über die notwendigen Investitionen diskutiert.

Mehrheitlich wurde dem Entwurf zugestimmt.

Die Mitglieder des Landesvorstandes berichteten über ihre Arbeit und informierten über anstehende Vorhaben und Aufgaben. Die Vertreter aus den Gebietsgruppen berichteten beispielsweise über ihre Aktivitäten im laufenden Jahr. Unter dem Tagesordnungspunkt „Zukunftswerkstatt“ wurde sehr intensiv über das Diskusionspapier zur Entwicklung der Struktur des Vereins unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung diskutiert. Damit wurden ebenfalls wesentliche Schwerpunkte angesprochen, die mögliche Satzungsänderungen betreffen. Was für alle ganz wichtig war: Die Arbeit an der Basis muss Mitgliedernah geführt werden!

In einem öffentlichen Teil der Tagung wurden Frau Ute Krolzig, Frau Magarete Gieseler und Herr Klaus Klinke für ihre engagierte Arbeit im BSVMV geehrt.

Gudrun Buse
Verwaltungsratsvorsitzende