Blindentennisfreundschaftsspiel am 03.12.2016 in Rostock

 

Die Blindentennisgruppe Rostock veranstaltet am 03.12.2016 auf den Tennisplätzen des HCC, Industriestraße 10, 18069 Rostock, ein Freundschaftsspiel gegen eine Gruppe ebenfalls blinder Tennisspieler aus Nizza/Frankreich. Es werden zwei Einzel und ein Doppel gespielt. Es treten ausschließlich blinde Spieler gegeneinander an. Sie spielen zusätzlich mit einer Dunkelbrille, um Chancengleichheit zu gewährleisten und einen eventuell vorhandenen Sehrest auszuschließen.

 

Die Blindentennisgruppe besteht seit wenigen Monaten und ist eine Eigeninitiative von Mitgliedern der Gebietsgruppe Rostock des BSVMV e.V. Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Chris Kaplan gern unter Telefon: 0172 30 18 296 zur Verfügung.

Am Spieltag können Interessenten bereits ab 09.45 Uhr eine kurze Einführung in das Blindentennisspiel erhalten. Ab diesem Zeitpunkt stehen Spieler und Trainer auch für Interviews zur Verfügung.

 

Da sich die Blindentennisgruppe Rostock selbst finanziert und der Eintritt frei ist, werden die Besucher gebeten, ggf. eine kleine Spende zur Anschaffung von Blindentennisbällen zu leisten. Blindentennisbälle sind nur in Japan erhältlich und können nur vor dort bezogen werden.

  

Wir freuen uns auf unseren ersten Vergleich mit anderen Spielern. Vielen Dank unseren Trainern von der Tennisschule Timmermann für ihre großartige Unterstützung und die Zeit, uns von Bus und Bahn abzuholen und uns oft genug auch schnell mal nach Hause zu fahren.

 

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, nimmt vom Rostocker Hauptbahnhof die Straßenbahn Linie1 oder 5 in Richtung Mecklenburger Allee bis Evershagen Süd und steigt dann in den Bus 38 Richtung Haltepunkt Lütten Klein um. Ausstieg ist die Haltestelle Industriestraße.

 

Chris Kaplan

 

 

Blindentennis: Erste Gruppen in Deutschland - Behindertensport ...