Der Weiße Langstock

Der Weiße Langstock, einfach auch Blindenstock genannt wurde von der Französin Guilly d’Herbemont erstmals am 7. Februar 1931 der Öffentlichkeit vorgeführt.

weiterlesen

Oskar Picht

Oskar Picht, geboren am 27. Mai 1871 in Pasewalk, gestorben am 15. August 1945 in Potsdam-Rehbrücke, war der Erfinder einer Punktschriftmaschine für blinde Menschen.

weiterlesen

Pressemitteilung: Gefühlte Bilder

Das Staatliche Museum ist seit dem 12. Oktober im Besitz eines Lesetasthörbuches über Werke der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts

weiterlesen

Spezielle Dom-Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen

Im Schweriner Dom werden spezielle Führungen für Menschen mit Seheinschränkungen angeboten. Darüber hinaus kann ein Reliefbuch mit taktilen Bildern und Lageskizzen, sowie die dazu gehörige Beschreibung in Punkt- und Schwarzschrift direkt im Dom ausgeliehen werden.

Die Domführungen können bei der Schweriner Tourist Information (www.schwerin.de) bestellt werden auch per Telefon:  0385 -592 52 22.

Audiodeskription in der „DKB-Arena“ in Rostock

Nun ist auch für die Fußballfans des FC Hansa Rostock dieser spezielle Service möglich. Sie können also nicht nur die Atmosphäre im Stadion erleben, sie werden von zwei Sprechern über das Spielgeschehen informiert. Es können bis zu zehn Blinde und Sehbehinderte diesen Service in Anspruch nehmen. Bei größerem Interesse ist die Anlage auch erweiterbar.

Informationen gibt es bei

Ronald Adam vom FC Hansa Rostock
Telefon 0381-3770120

Die Karten für Nutzer der Audiodeskription können ausschließlich hier vorbestellt werden.