17. Frauentreffen vom 2014

Am 27. Februar 2014  trafen am frühen Nachmittag nach und nach alle 25 Teilnehmer des 17. Frauentreffens ein. Die Zimmer wurden bezogen und nach einer kleinen Ruhepause konnte man bis zum Abendessen seine Freizeit nach belieben nutzen.

Einige Mitglieder gingen z. B. in das Tunk Ka Cafe und ließen sich nach der anstrengenden Anreise mit Kaffee und Kuchen verwöhnen. Pünktlich um 18:00 Uhr trafen sich alle zum. Abendessen. Gegen 19:30 Uhr begann dann eine Vorstellungsrunde. Neue Teilnehmer hatten hier Gelegenheit sich miteinander bekanntzumachen. Dieser Abend klang in gemütlicher Runde aus.

Am Freitag, dem 28. Februar trafen sich alle um 8:00 Uhr: zum gemeinsamen Frühstück.
Gegen 9:30 Uhr begann die Ausstellung von Hilfsmitteln der Firma „fluSoft". Die Geräte konnten vor Ort unter fachkundiger Anleitung ausprobiert und erworben werden. Die Veranstaltung war sehr interessant.
Gegen 11:00 Uhr war die Mobilitätstrainerin Frau Heise zu Besuch. Auch sie hatte einige Hilfsmittel mitgebracht u.a. den Laserlangstock. In ihren Ausführungen machte sie darauf aufmerksam, dass auch für die Augen eine gesunde Ernährung sehr wichtig ist.
Nach dem Mittagessen und einer kurzen Mittagsruhe erwarteten wir bereits den nächsten Gast. Herr Baumgard aus der Boltenhagener Apotheke stellte Pflegeprodukte rund um das Auge vor. Auch das Thema Medikamentenverschreibung wurde diskutiert. Und zum Abschluss seiner Veranstaltung stellte er einige Kosmetikartikel vor.
Nach etwas Freizeit trafen sich alle wieder gegen 18:00 Uhr zum Abendessen. Es folgte ein sehr geselliger Abend mit Buchlesung, Hausgesang und viel Spaß.

Am Samstag, dem 01.03.2014 hatten wir nach dem Frühstück bereits wieder einen Gast. Frau Pagels, Betreiberin eines kleinen Hofladens stellte uns ihre hauseigenen, selbstproduzierten Sanddorn Produkte vor. Von Nektar, Marmelade, Gummibärchen, Bonbon, Tee, Honig, Saft bis zum Likör war alles vertreten. Sie beschrieb uns den ganzen Werdegang vom Pflanzen der Setzlinge bis zur Ernte der Sanddornbeere und auch die Verarbeitung. Viele unserer Mitglieder nutzten die Gelegenheit, zum Kauf einiger der vorgestellten Produkte. Nach dem Mittagessen und einer kleinen Verschnaufpause trafen sich alle gegen 15:00 Uhr auf dem Innenhof des Hotels. Dort warteten bereits frisch gegrillte 'Würstchen, Glühwein und Tee. Auch Kuchen und Gebäck konnten an frischer Luft verspeist werden, Danach wurde alles für den bevorstehenden letzten Abend vorbereitet. Die Tombola wurde aufgebaut, Platz für den DJ gemacht und kräftig geschmückt. Nun stand dem Abschiedsabend nichts mehr im Weg. Pünktlich hatten sich alle in Schale geschmissen, Pyjamaparty war angesagt. Alle waren gut gelaunt, es wurde gelacht, gesungen und getanzt. Die Tombola kam super an, die Preise begeisterten und wer etwas nicht gebrauchen konnte versuchte es anschließend zu tauschen. Zu später Stunde taten wir uns mit Pfannkuchen und Kaffee  etwas Gutes. So ging ein lustiger und gemütlicher Abend zu Ende.

Am Sonntagmorgen gab es dann wie immer pünktlich um 8:00 Uhr Frühstück, danach war schon wieder Koffer packen angesagt und an die Heimreise zu denken. Um 10 Uhr trafen sich alle zur Auswertung des Frauentreffens. Die Teilnehmer waren begeistert und planten schon für das kommende Jahr.

Wir verabschiedeten uns in der Hoffnung dass wir uns alle gesund wiedersehen.
Mit der Abreise ging ein wunderschönes Treffen zu Ende.

Ute Krolzig
Frauenbeauftragte
des BSVMV