Diabetikerseminar vom 19. bis 22. Oktober 2017 im Aura-Hotel „Ostseeperlen Boltenhagen"

Hilfe zur Selbsthilfe

Am Donnerstag, 19.10. nach der individuellen Anreise und unserem gemeinsamen Abendessen trafen sich alle Teilnehmer um 19.30 Uhr zur Begrüßungs- und Vorstellungsrunde, im Medienraum in unserem Aura- Hotel.
Die Seminarleiterin Frau Müller begrüßte die 7 Teilnehmer ganz herzlich. Nach Verlesung des Programms fanden bereits die ersten Gespräche statt und besonders unsere beiden Neuen Kursteilnehmer hatten viele Fragen. Die Kursleiterin stellte zwei Fachzeitschriften vor.
1.      „Der Insuliner“  ist leider nur  in Schwarzschrift erhältlich.
2.      „Das Wartezimmer“ auf CD.
Da auch in diesem Jahr unser Diabetikerseminar durch die IKK- Nord finanziell gefördert wurde, konnten wir wieder unsere Fahrt in das Helios- Klinikum nach Schwerin durchführen.

Am Freitag, 20.10. nach dem Frühstück fuhren wir mit einem Taxiunternehmen aus Boltenhagen nach Schwerin um uns dort die beiden Arztvorträge anzuhören.
Der erste Vortrag zum Thema „Der diabetische Fuß“ begann um 10.30 Uhr. Wir konnten als Referenten  Herrn Dr. med. Lichtenauer, Leitender Oberarzt Allgemeine Innere Medizin und Endokrinologie/ Diabetologie
herzlich begrüßen.  In Form eines Seminars gestaltete der Oberarzt seinen Vortrag und alle wurden mit einbezogen. Welche Symptome sind für die Erkrankung typisch, wie kann man Behandeln und was für die Prophylaxe tun. Die Zeit verging sehr schnell und allen hat diese Form des Vortrags sehr gefallen.
Oberarzt Dr. Lichtenauer bekundete uns zum Abschluss, dass er das Diabetikerseminar unseres Vereins sehr begrüßt und uns jeder Zeit wieder für einen Vortrag zur Verfügung steht.
Um unseren Verein zu unterstützen, spendete Oberarzt Dr. Lichtenauer uns sein Honorar. Wir bedankten uns bei Ihm und überreichten Ihm als Präsent eine Tasse mit der Aufschrift  „Man sieht nur mit dem Herzen gut.“
Nach einer kurzen Mittagspause begrüßten wir unseren Referenten Dr. med. Schley, Chefarzt Hautklinik. Zum Thema „Diabetes- eine Belastung für die Haut“ hielt er uns einen interessanten Vortrag.
Im Anschluss seines Referats konnten wir noch unsere Fragen stellen und auch dieser Vortrag hat uns gefallen und wir haben viel Neues erfahren. Auch bei Chefarzt Dr. Schley bedankten wir uns mit einer Tasse als
Erinnerung an unsere Diabetikergruppe.
Um 14.30 Uhr fuhren wir zurück nach Boltenhagen und nach einer Kaffeepause trafen wir uns zum Qi Gong 1.
Unser Übungsleiter Herr Kolb, Kinesiologe und Mentaltrainer, begrüßte uns und machte uns mit Qi Gong vertraut und zeigte uns einige Übungen. Man kann Qi Gong im Stehen oder im Sitzen ausführen. Jeder Teilnehmer hat seine Variante nach seinem gesundheitlichen Zustand und seiner Kondition ausgesucht.

Am Samstag, 21.10 war nach dem Frühstück ein Workshop zum Thema „Medizinische Fußpflege“ geplant. Leider musste die Podologin aus gesundheitlichen Gründen absagen.
Herr Kolb hielt uns dafür in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr einen Vortrag und zeigte uns weitere Übungen um Stress abzubauen.
Nach dem Mittagessen in der Zeit von 13.00 bis 14.00 Uhr fand unser Workshop zum Thema „Autogenes Training für Diabetiker“, Blutzucker- Regulator durch Stressabbau statt. In unserem Haus „Waldfrieden“ empfing uns der Psychologe Herr Rudolph. Nach einer kurzen Einleitung und unter Anleitung unseres Referenten gelang es einigen Teilnehmern zu entspannen. Herr Rudolph lud alle Interessierten zum nächsten Kurs „Autogenes Training“ 2018 im Aura- Hotel "Ostseeperlen Boltenhagen" herzlich ein.
Unser nächster Vortrag zum Thema „Fußpflege- Pflegeprodukte für Diabetiker“ fand in der Zeit von 14.00 bis 15.30 Uhr statt. Herr und Frau Hermann, Leiter der Sonnenapotheke in Boltenhagen begrüßten uns und stellten uns viele Pflegeprodukte und die verschiedensten Inhaltsstoffe vor. Nach dem Vortrag und nachdem alle Fragen beantwortet waren, konnten die Teilnehmer die Pflegeprodukte käuflich erwerben.
Herr und Frau Hermann wollen uns auch unterstützen und spendeten uns Ihr Honorar. Auch Sie bekundeten uns Ihre Bereitschaft zur weiteren Zusammenarbeit. Wir bedankten uns mit einer Tasse zur Erinnerung an unser Seminar. Und dem schönen gemeinsamen Nachmittag.
Nach einer kleinen Kaffeepause trafen wir uns um 16 Uhr mit Herrn Kolb, zertifizierter Natur- und Landschaftsführer, zum „Waldbaden“. Wir gingen dazu in das kleine Wäldchen hinter der Mittelpromenade in den „Garten der Generationen“- ein Alternativpark für Bewegung und Wohlbefinden.
Links und rechts vom Wanderweg stehen verschiedene Sportgeräte zum Muskeltraining, für Gleichgewichtsübungen und für Fitnis. Alle Teilnehmer probierten die Geräte aus und es war eine schöne Aktivität an der frischen Luft- eine Wohltat für Körper und Geist.
Nach dem Abendessen trafen sich dann alle Teilnehmer zu einem Erfahrungsaustausch.

Am Sonntag, 22.10. trafen wir uns nach dem Frühstück zum Qi Gong 2. Herr Kolb wiederholte einige Übungen aus Qi Gong 1 und wir lernten noch weitere Entspannungsübungen. Mit gelockerter Muskulatur und einem Lächeln im Gesicht verabschiedeten wir uns dann um 10.30 Uhr von Herrn Kolb. Wir bedankten uns herzlich und haben schon für das Diabetikerseminar 2018 ein Termin vereinbart.
Nach dem Qi Gong trafen sich alle Mitglieder noch einmal im Medienraum zur Auswertung unseres Seminars. Die Teilnehmer äußerten sich nur positiv, alle haben Ihr Wissen auffrischen können und auch viel Neues dazugelernt.
Frau Müller bekam schon die ersten Vorschläge und Anregungen für das nächste Diabetikerseminar 2018.

Wir bedanken uns bei der Ikk- Nord für die finanzielle Unterstützung, bei Herrn Bannert für die gute Organisation und bei allen Mitarbeitern des Aura-Hotels "Ostseeperlen Boltenhagen für die gute Betreuung und Versorgung.

Im Namen aller Teilnehmer

Ute Müller
Seminarleiterin