Diabetikerseminar 2018 Hilfe zur Selbsthilfe

In der Zeit vom 30.09. bis 03.10.2018  fand das Diabetikerseminar im Aura-Hotel "Ostseeperlen Boltenhagen" statt.

 

Sonntag, 30.09.

Nach dem gemeinsamen Abendessen trafen sich alle Teilnehmer um 19.30 Uhr zur Vorstellungsrunde.

Frau Müller, Leiterin des Seminars, konnte in diesem Jahr 11 Teilnehmer begrüßen und als Gast Herrn M. Kolb.

Nach der Vorstellung der Teilnehmer und  die Bekanntgabe des teilweise geänderten Programms kamen alle sehr schnell ins Gespräch und die ersten Erfahrungen wurden ausgetauscht.

Ganz besonders die fünf Mitglieder  die zum ersten Mal an dem Seminar teilnahmen hatten viele fragen.

Montag, 01.10.

Nach dem Frühstück fuhren wir um 9.00 Uhr nach Schwerin ins Helios- Klinikum um uns dort zwei Arztvorträge anzuhören.

Um 10.30 Uhr begrüßten wir den Kardiologen Herrn OA Dr. Hammer als Referenten der zum Thema „Erhöhtes Herzinfarktrisiko bei Diabetes mellitus“ mit uns ins Gespräch kam.

Einige bekannte, aber auch viele neue Informationen zum Thema  Vorbeugen, Behandlung  und Nachsorge  wurden besprochen.

Nach der Mittagspause begrüßten wir dann die Psychologin Frau Dr. Modler als Referentin zum Thema „Chronische Krankheiten/ Diabetes – Auswirkung auf die Psyche“.

Auch Frau Dr. Modler wollte uns keinen Vortrag zum Thema halten, sondern auch mit Ihr führten wir eine lockere Gesprächsrunde die aber für alle sehr informativ war. .

Um 15.00 Uhr fuhren wir nach Boltenhagen zurück und trafen uns dann um 16.30 Uhr zur ersten Qigongstunde.

Nach der Konzentration am Vormittag war es eine gute Übung  um zu entspannen und neue Kräfte zu sammeln.

Wir trafen uns dann zum gemeinsamen Abendessen und jeder konnte seinen Tag individuell ausklingen lassen.

Dienstag, 02.10.

Am Dienstag hatten wir unseren ersten Termin um 10.00 Uhr in der Strandklinik in Boltenhagen.

Wir gingen gemeinsam nach dem Frühstück von unserem Hotel in die Strandklinik. Dort erwartete uns die Psychologin Frau Trautsch um mit uns den Workshop „Muskelrelaxation nach Jacobson“ durchzuführen, eine Möglichkeit Stresshormone im Körper abzubauen und sich erholter zu fühlen. Wir bekamen von Frau Trautsch noch den Tipp, dass man bei seiner Krankenkasse CDs zum Thema Muskelentspannung kostenlos  erwerben kann.

Nach der Mittagspause begrüßten wir Frau Herrmann, Leiterin der Sonnenapotheke in Boltenhagen.

Unser Thema „Sprechende Blutzuckermessgeräte“. Bei der Vorstellung zweier Geräte wurde besonders auf Bedienung, Lautstärke der Messergebnisse und verschiedene Funktionen geachtet.

Auch die Kosten für das nötige Zubehör wurden verglichen.

Bei der Auswahl der Sprechenden Blutzuckermessgeräte  sollte man sich auf jeden Fall von einer  Diabetesberaterin oder der Apotheke beraten lassen.

Nach dem Vortrag trafen wir uns um 16.15 Uhr an der Rezeption um uns mit Herrn Kolb zu treffen, der mit uns den Waldspaziergang durchführte. Wie auch im letzen Jahr hat es allen gut gefallen, eine Erholung für Körper und Geist!

Am Abend fand dann unsere Gesprächsrunde statt und Frau Müller berichtete über die Zusammenkunft aller Diabetesbeauftragten des DBSV in Berlin.

Mittwoch, 03.10.

Noch einmal gemeinsames Frühstück und dann Treffen zur zweiten Qigongübung.

Herr Kolb teilte diese Stunde in zwei Teile, die erste Entspannungsübung wurde im Stehen ausgeführt und die zweite Hälfte im sitzen.

So lernten wir dass man in jeder Situation ein paar Qigongübungen durchführen kann um etwas zu entspannen.

Gegen 11.00 Uhr trafen wir uns zur Auswertung unseres Seminars.

Die  Teilnehmer äußerten sich positiv. Alle haben viele wichtige Informationen erhalten und auch die angenehme Atmosphäre und die gute Stimmung in der Gruppe wurde gelobt.

Für das nächste Diabetikerseminar 2019 konnte Frau Müller viele Vorschläge notieren und kann so das Diabetikerseminar  nach den Wünschen der Betroffenen gestalten und planen.

Unser Dank gilt:

der IKK- Nord für die Förderung dieses Seminars

allen Referenten

Herrn Bannert für die Hilfe bei der Organisation

und den Mitarbeitern des Aura-Hotels.

 

Ute Müller
Leiterin des Seminars