Inhouse-Fortbildung für Pflegepersonal

Thema:

Spezifische Aspekte der Betreuung blinder und sehbehinderten Menschen in Einrichtungen der Altenpflege

Warum dieses Seminar?

Gerade im hohen Alter klagen Menschen über einen Verlust des normalen Sehvermögens bis hin zur Blindheit. Wann spricht man von Sehbehinderung und Blindheit? Welche wesentlichen Erkrankungen des Auges sollte ich kennen und welche Auswirkungen haben diese Krankheiten auf das Sehen? Welche Anforderungen ergeben sich daraus für den Alltag in einer Altenpflegeeinrichtung?

Diese und andere Fragen sind Gegenstand des Seminars, welches mit einer kurzen, allgemein verständlichen und populärwissenschaftlichen Einführung in die wesentlichen Erkrankungen des Auges und deren Auswirkungen auf die Sehfähigkeit von Betroffenen eingeleitet wird.

Seminarinhalte:

  • Vorstellung des Referenten und Ablaufes
  • wichtige Augenerkrankungen und ihre Auswirkung auf das Sehvermögen
  • Selbsterfahrung unter der Simulationsbrille Teil 1
  • Selbsterfahrung unter der Simulationsbrille Teil 2
  • Auswertung der Selbsterfahrung
  • Techniken der Sehenden Begleitung
  • Selbsterfahrung der Techniken der sehenden Begleitung unter der Augenbinde
  • Auswertung der Selbsterfahrung
  • Zur Bedeutung von „Farben und Kontrasten“ sowie über die „Spezifische Kommunikation mit blinden und sehbehinderten Menschen“ – Vortrag
  • Fragestunden – Diskussion über Fragen der alltäglichen Arbeit in Altenpflegeeinrichtungen und dem Aspekt von Blindheit und Sehbehinderung
  • Wenn ein blinder oder sehbehinderter Bewohner einzieht – Techniken des sich Vertraut Machens mit dem Zimmer
  • Auswertung, Tagesrückblick

Seminarorganisation:

Inhouse-Schulung in der Pflegeeinrichtung (max. 12 Personen)
Als Gesamt-Tagesseminar oder an vier einzelnen Veranstaltungen.
 
Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenpflege

Referenten:

Zertifizierte und praxiserfahrene Rehabilitationslehrer /-lehrerinnen für Blinde und Sehbehinderte 

Kostenberechnung:

Die Kosten ergeben sich nach den Stundensätzen des BV Reha-Lehrer BuS unter:
http://www.rehalehrer.de/orientierung-mobilitaet/kostensaetze/

Kontakt:

Ute Müller
Tel.: 03 99 51 - 21 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder

Ute French
Tel.: 03 81 – 77 89 811
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!