Mit dem BSV in die Brauerei

Da sich aus technischen Gründen unsere geplante Septemberveranstaltung (Draisinenfahrt in Waren -Müritz) nicht realisieren ließ ,trafen sich die Mitglieder der Gebietsgruppe Rügen des Blinden- und Sehbehinderten- Vereines kurzerhand am Samstag, dem 05.09. zu einer kulinarischen Reise nach Stralsund. Abfahrt um 8.26 Uhr vom Bergener  Bahnhof, anschließend mit dem Nahverkehr mit der Linie 3 vor die Tore der Störtebeker Brauerei der Familie Nordmann. Hier angekommen wurden wir freundlich vom Empfang begrüßt, konnten unsere Mittagsbestellung- die uns nach dem Rundgang überraschen sollte - aufgeben und erhielten von unserem Guid Herrn Tobias eine kurze Einführung über den Ablauf unserer bestellten besonderen Betriebsführung.

Im  Foyer des Brauhauses erhielten wir einen geschichtlichen Überblick über die Hansestadt Stralsund und im Speziellen dem Werdegang der Brauerei bis in die heutige Zeit. Sehr aufmerksam führte uns Herr Tobias über verschiedene Treppen und durch mehrere  Türen um in die Heiligen Hallen in denen fast vollautomatisch aus Hopfen und Malz ein aromatisch und süffiges Getränk gebraut wird, von dem wir uns am Ende des Rundganges selbst überzeugen konnten.

Sehr interessant waren die Ausführungen über die unterschiedlichen Zusammensetzungen der hier produzierten 16 verschiedenen Biersorten, die Temperaturunterschiede an den 4 Edelstahlbottichen und den angenehmen Gerüchen auf dem Werksgelände.

Am allerschönsten gestaltete sich aber zum Ende der Führung die Verkostung der 6 für uns ausgewählten Biersorten. Vom Leichtbier über das Hanse -Porter bis zum 7,5%-igem Starkbier, was ausgiebig erläutert, geschwenkt und gerochen wurde, bevor der Probierkolben, der bis maximal 125ml gefüllt wurde, das erste Mal an die Lippen geführt werden konnte.

Es war ein sehr informativer Besuch, der recht lustig und  unterhaltsam durchgeführt wurde und den Teilnehmern viel Spaßbereitet hatte.

Bei dem anschließenden gemeinsamen  Mittagessen wurden unsere Geschmacksnerven erneut lukullischen Gelüsten ausgesetzt, denn sämtliche bestellte Gerichte zeugten von einer hervorragenden Qualität und einzigartigem Geschmacksvergnügen.

Vielen Dank an das gesamte Team für einen unvergesslichen  Besuch. 

Knut Schediwie
Vorsitzender der Gebietsgruppe Rügen