Stammtisch am 4. März und 2. Mai 2015 geplant

Warum Fernsehen für hochgradig sehbehinderte und blinde Menschen interessant ist?

Dieser Frage sind die Akteure der Gebietsgruppe Bad Doberan des Blinden- und Sehbehinderten Vereins Mecklenburg-Vorpommern e. V. gemeinsam mit interessierten Zuhörern auf den Grund gegangen.

Serien, Dokumentationen, Talkshows, spannende und packende Filme und all die Vielfalt, welche durch das Fernsehprogramm geboten werden, ist für Menschen mit Sehbehinderung genau so interessant wie für Menschen, denen das Sehvermögen voll zur Verfügung steht. Für hochgradig sehbehinderte und blinde Menschen müssen die Beiträge stark audiotiv geprägt sein.

Vielleicht haben sie ja auch selbst schon einmal versehentlich die Audiotaste auf ihrer Fernbedienung betätigt und auf einmal wurde der Film, den sie geradesahen, beschrieben. Für jemanden, der sehen kann, mutet das sehr merkwürdig an. Wir Menschen mit Sehbehinderung sind sehr froh, dass es diese Art der Filmbegleitung gibt. Erschließen sich uns doch auch die nicht gesprochenen Szenen.  Genau genommen genießen wir das „Fernhören“.

Um all die Programmvielfalt genießen zu können, braucht es einen guten Fernseher. Was macht denn den guten Fernseher eigentlich aus? Das ist individuell sehr verschieden.  Für Menschen mit Sehbeeinträchtigung ist es wunderbar, wenn die Bedienung durch Sprache unterstützt wird. Dies bieten höherwertige Panasonic- Fernseher. Zu der Bedienbarkeit mit Sprachunterstützung wurde beim 2. Stammtisch am 07.01.2015 in Bad Doberan informiert, sich ausgetauscht und über weitere Verbesserungsmöglichkeiten  diskutiert.

Für Interessierte, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, geben wir gern den Hinweis, sich direkt bei Panasonic im Internet oder telefonisch unter der Hotline 08007237846 informieren zu können.

Sollte  es uns gelungen sein, sie neugierig gemacht zu haben und sie sind zu Gast bei unseren nächsten geplanten Stammtischen, möchten wir gern einen Ausblick geben.

Am Mittwoch, den 4. März 2015, heißen wir alle Interessierten herzlich zum nächsten Stammtisch im Cafe Zikke, Alexandrinenplatz 2 in Bad Doberan, willkommen. Das Thema lautet „Mobile Kommunikationsmöglichkeiten helfen Barrieren zu überwinden“. Wie werden Menschen mit Sehbehinderung bei der Wahrnehmung von Kultur, Bildung, Information und in dem Wunsch, sich mit anderen Menschen auszutauschen, fremde Umgebungen kennen zu lernen, durch Apps für Tablet und Smartphon unterstützt? Für den  2. Mai 2015 planen wir eine Wanderung. Wir möchten ihnen verschiedene Möglichkeiten der Nutzung von Navigationssystemen im Handy vertraut machen und erfahrbar machen, dass auch Menschen mit Sehbehinderung sich mit guter Vorbereitung und entsprechend technischer Möglichkeiten ohne sehende Hilfe auf Wanderschaft begeben können. Wir freuen uns auf einen interessanten Ausflug mit ihnen. Die Teilnehmerzahl wird begrenzt sein. Hierzu werden wir eine gesonderte  Pressemitteilung im April veröffentlichen.

 

Teilnehmeranmeldungen bitte an die Informations- und Beratungsstelle der Gebietsgruppe des Blinden- und Sehbehindertenvereins Bad Doberan unter der Tel.Nr. 038203 62029 oder Email an.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.