Woche des Sehens 2016

Hilfsmittel für Sehbehinderte werden vorgestellt

Einen Knopf annähen, den Schalter an der Waschmaschine auf das richtige Programm einstellen, ein Buch lesen, das Geld im Portmonee sortieren, einen Raum mit dem Zollstock ausmessen ... Dies sind ganz alltägliche Handgriffe. Doch wenn die Augen auf Grund von Erkrankungen ihren Dienst zunehmend verweigern,  werden diese und so viele andere gewohnte und notwendige Tätigkeiten zum Hindernisrennen. Doch es gibt viele sinnvolle kleine und große Erfindungen, die in solchen Situationen nützlich sein können. Man muss sie nur kennen und benutzen lernen.

Die Gebietsgruppe Wismar des Blinden- und Sehbehindertenvereins Mecklenburg-Vorpommern e. V. bietet dazu aus Anlass der bevorstehenden bundesweiten Woche des Sehens eine Veranstaltung an.

Am Donnerstag, dem 29. September wird die Lehrerin für lebenspraktische Fähigkeiten Frau Anke Heise  Hilfsmittel und ganz einfache aber sehr sinnvolle Dinge und Kniffe für den Alltag vorstellen.  Sowohl Menschen  mit Seheinschränkungen als auch Angehörige sind zu dieser Veranstaltung  ab 14 Uhr in den Clubraum des Vereins im Mehrgenerationenhaus des DRK,  Hans-Grundig-Str. 34 herzlich eingeladen.

Weitere Informationen auch unter Tel. 03841 70 72 80.

Auswertung

Öffentliche Veranstaltung bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen

34 Anwesende (19 Mitglieder, Rest Fremde)

Veranstaltung von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Frau Anke Heise hielt Vortrag für LPF und Mobilitätstraining, hatte Muster für einfache Hilfsmittel mit zum ausprobieren und anfassen

Interesse für RBA-Woche wurde angeregt

Verkauf von Blindenhilfsmitteln

Fa. Kranz war anwesend mit Lesegeräten und Lupen - Gute Beratung u. Interesse der Besucher

Anwesende bekamen Einblick ins Klubleben

Bekundeten Interesse und fanden  die  Veranstaltung rundum  sehr gut

Anwesende kamen von Segeberg, Herrenburg, Selmsdorf  und Wismar und Umgebung, haben es aus der Presse und dem Internet erfahren.