Der Verwaltungsrat des BSVMV berichtet:

Der Verwaltungsrat berichtet:

 Corona bedingt musste der Verwaltungsrat auch seine Frühjahrssitzung am 24. April 2021 als Telefonkonferenz durchführen.

 An der Sitzung nahmen 13 VWR-Mitglieder, die Mitglieder des Landesvorstandes, die Leiterin der Ostseeperlen, der Vorsitzende des Fördervereins der Ostseeperlen sowie eine Mitarbeiterin aus der Landesgeschäftsstelle teil.

 Zu vielen Tagesordnungspunkten lagen den Teilnehmern Info-Vorlagen vor, so dass alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet werden konnten.

 

Dem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2020 wurde mit kleinen Änderungswünschen zugestimmt.

Einem Vorschlag aus der Gebietsgruppe Greifswald folgend, wurde Frau Karla Schmiedel als Beisitzerin in den Landesvorstand nachgewählt.

In Vorbereitung auf die Landesdelegiertenkonferenz, die am 25. März 2022 stattfinden soll, wurde die Satzungsänderungskommission berufen.

Der Landesvorstand berichtete über seine Arbeit und informierte, dass der zentrale Beitragseinzug im nächsten Jahr starten wird.

 Zwei Anträge, die sich zum einen mit der Anpassung unserer Hilfsfond-Richtlinie und zum anderen mit der Übernahme der geschlechterneutralen Sprache in unsere Dokumente befassten, wurden bestätigt.

Die Leiterin der Ostseeperlen berichtete darüber, dass es allen sehr schwerfällt, dass sich die ostseeperlen immer noch im „Dornröschenschlaf“ befinden müssen. Aktuell wird versucht, für ausgefallene Veranstaltungen einen neuen Termin zu finden.

Die Vertreter der Gebietsgruppen berichteten ebenfalls von der Sehnsucht der Mitglieder nach Präsenstreffen. Auch hier werden die Kontakte über das Telefon gepflegt und Gremiensitzungen digital durchgeführt.

Der Verwaltungsrat hofft sehr, dass er seine Herbstsitzung wieder in Boltenhagen durchführen kann.

 

Gudrun Buse

Vorsitzende des Verwaltungsrates